Projektarbeit 2018/19

Die Projektarbeit ist Teil der ESA- bzw. MSA-Abschlussprüfung und wird in der Jahrgangsstufe 9 (9a, 9b, 9c, Flex a, Flex b) durchgeführt.

Alle Unterlagen und Termine findet ihr auf dieser Seite.

Schritt 1

Gruppenbildung

Eure Projektarbeit bearbeitet ihr in Gruppen von 4 oder 5 Schüler*innen. Der individuelle Anteil muss dabei erkennbar sein. Einzelarbeiten müssen vom Schulleiter genehmigt werden!

Schritt 2

Themenfindung

Für eure Projektarbeit müsst ihr eine Forscherfrage formulieren. Was ist eine gute Forscherfrage?

Schlechte Forscherfrage:

"Thema: Coca-Cola"

Theorie-Teil:
  • Geschichte
  • Produkte
  • Werbung
Praxis-Teil:
  • Umfrage
Präsentation:
  • PowerPoint-Vortrag
  • Kostprobe

Gute Forscherfrage:

"Warum ist Coca-Cola so beliebt?"

Theorie-Teil:
Rezeptur
  • Was ist über die Rezeptur bekannt?
  • Wurde Coca-Cola schon erfolgreich kopiert?
  • Wie stellt man eine Cola her?
Produkte
  • Wie unterscheidet sich Coca-Cola von anderer Cola?
  • Können wir einen Geschmacksunterschied zwischen Coca-Cola und anderer Cola bemerken?
Werbung
  • Wie wird Coca-Cola beworben?
  • Warum bleibt die Werbung vielen Menschen im Gedächtnis?
  • Wie bekannt ist Coca-Cola?
Praxis-Teil:
  • Eigenproduktion einer Cola
  • Geschmacksvergleich zwischen eigener Cola und Coca-Cola
  • Versuch: Erkennen Mitschüler die Musik aus der Coca-Cola-Werbung?
Präsentation:
  • PowerPoint-Vortrag
  • Begutachtung der verwendeten Zutaten
  • Geschmacksvergleich

Schritt 3

Projektbeschreibung
Anschließend müsst ihr eine Projektbeschreibung (s. Vordruck) erstellen und abgeben. Diese sollte folgende Punkte beinhalten:
  • Das Thema des Projekts
  • Die Namen der Projektgruppenteilnehmer/innen; Klassenlehrer/in und Projektbetreuer/in
  • Eine kurze Projektbeschreibung (siehe Vordrucke)
  • Datum und Unterschriften der Projektgruppenteilnehmer/innen
  • Datum und Unterschriften Projektbetreuer/in und Klassenlehrer

Damit ist euer Projekt genehmigt.
Die Abgabe der Projektbeschreibungen soll an euren Klassenlehrer erfolgen!
Vor der Projektdurchführung sollt ihr euch schon alle möglichen Informationen beschaffen. Eure Beratungszeiten müsst ihr mit dem(r) Projektbetreuer/in absprechen.

Abgabe der Themen bis zum 21.01.2019!

Schritt 4

Projektdurchführung

Für die Projektdurchführung in der Schule habt ihr 15 Stunden Zeit.

Projektdurchführung vom 28.03. bis 01.04.2019

Projektmappe

Jede Gruppe fertigt (während der Projektdurchführung) zu ihrem Thema eine Projektmappe an. Sie muss folgende Dinge enthalten:

  • Deckblatt mit Thema, Klasse, Namen, individueller Arbeitsanteil in Prozent und Datum
  • Inhaltsangabe (Hier soll erkennbar sein, wer an welchem Teilthema gearbeitet hat)
  • Die Projektbeschreibung
  • Ausarbeitungen (mit namentlicher Kennzeichnung, ohne ergänzende Materialien nicht mehr als 4 Seiten je Schüler/in bei Schriftart ARIAL, Schriftgröße 12, 1½ Zeilenabstand)
  • Ränder: oben und unten 2,5 cm, links 3 cm , rechts 2 cm max. 5 Seiten Ergänzungsmaterial (kein Ausdrucken ganzer Internetseiten!)
  • Literaturverzeichnis (Beachtet dazu bitte das Informationsblatt „Regeln für das Zitieren und das Erstellen von Literatur-Verzeichnissen“).
  • Die Projektmappe muss bis zum Abschluss der Projekttage bei dem(r) Projektbetreuer/in abgegeben werden.

Schritt 5

Projektprüfung

Jede Gruppe muss ihre Projektergebnisse in einer Präsentation / Projektprüfung vorstellen.

Projektprüfung am 02.04.2019

  • Jede(r) Gruppenteilnehmer(in) muss einen Teil der Präsentation übernehmen.
  • Jede Gruppe hat insgesamt 30 Minuten für ihre Präsentation zur Verfügung.
  • Über die Art der Präsentation (Powerpoint, Folien, Wandzeitung, Experiment, praktische Vorführung etc.) entscheidet jeweils die Gruppe, sie sollte allerdings zu Art und Inhalt des Themas passen.
  • Die Präsentationen/ Projektprüfungen finden jeweils am Tag nach der Projektdurchführung vor einem Prüfungs-Unterausschuss statt.
  • Die Projektprüfung besteht aus der Präsentation der Ergebnisse durch die Schüler (30 Min.) und einer anschließenden Befragung durch den Prüfungs-Unterausschuss. Beides ist zusammen mit der Selbsteinschätzung der Schüler/innen und den individuellen Abschlussberichten Grundlage für die Bewertung.
  • Jede(r) Schüler(in) wird für seinen/ihren Anteil an der Gesamtleistung individuell bewertet.